Klinik

Herzlich willkommen in der Klinik Dr. Beger. Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer stationären Anschlussheilbehandlung oder Rehabilitation in unserem Haus.

Wir sind auf die Nachbehandlung von Patienten mit Gelenkersatz, Wirbelsäulensyndrom und degenerativen Gelenkerkrankungen spezialisiert. Durch unsere langjährige Erfahrung bieten wir Ihnen optimale Voraussetzungen für eine bestmögliche Behandlung, damit Sie ein Stück verlorengegangene Lebensqualität wieder erlangen können. Mit diesem Ziel vor Augen kooperieren wir seit über 35 Jahren eng mit der „endogap Klinik für Gelenkersatz im Klinikum Garmisch-Partenkirchen“.

Unser, nach den Richtlinien der BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.) zertifiziertes Haus, liegt zentral aber ruhig im Herzen von Garmisch-Partenkirchen in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone und dem Ortskern von Garmisch. Umgeben von einem einzigartigen Bergpanorama werden Sie in einem ansprechend und komfortabel eingerichteten Zimmer untergebracht, einem Rückzugsort, der Ihren Behandlungsverlauf unterstützt.

Durch unsere Kooperation mit der endogap stellen wir unter der fachärztlichen Leitung von Herrn Chefarzt Dr. med. Christian Fulghum und seinem Team Behandlungskontinuität und -individualität von der Operation bis zum Abschluss der Nachbehandlung sicher. Wir bieten Ihnen nach der OP eine fortlaufende Behandlung, die optimal auf Ihr Krankheitsbild abgestimmt ist. In unserem Haus werden Sie von hochqualifizierten und erfahrenen Fachärzten, Pflegekräften und speziell ausgebildeten Therapeuten professionell und individuell betreut.

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir unser Haus und bieten einen Überblick unseres Leistungsspektrums. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und freuen uns darauf, Sie in der Klinik Dr. Beger begrüßen zu dürfen.

christian klotz klinik dr beger garmisch

Ihr
unterschrift
Christian Klotz
und das Team der Klinik Dr. Beger

Unser
Leitbild

Als dienstleistendes Unternehmen im Gesundheitswesen sehen die Mitarbeiter der Klinik Dr. Beger die Patientenzufriedenheit als ihr oberstes Klinikziel. Hierbei steht der Patient als ganzheitlicher Mensch im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Durch die enge Kooperation mit unseren Einweisern, insbesondere der „endogap – Klinik für Gelenkersatz im Klinikum Garmisch-Partenkirchen“, erhalten unsere Patienten eine durchgängige Versorgung mit einer individuell auf ihre Situation abgestimmten Therapie.

Unsere Leistungen werden mit dem Patienten abgestimmt, wobei die persönlichen Therapieziele festgelegt werden. Die Patienten sind aufgefordert aktiv am Genesungsprozess teilzunehmen. Ziel ist es, nachhaltig zur Teilhabe der Patienten am sozialen Leben in ihrem gewohnten Umfeld beizutragen.

Die Klinik Dr. Beger stellt durch Zukunftsorientierung sicher, dass die aktuellen Standards in der Anschlussheilbehandlung und Rehabilitation von Patienten mit Hüft- und Kniegelenksimplantaten sowie des ganzheitlichen Bewegungsapparates im Orthopädiebereich im Behandlungsverlauf berücksichtigt werden.

Unser Leistungsspektrum stellen wir durch aktive Öffentlichkeitsarbeit dar und fördern so den Bekanntheitsgrad unseres Hauses.

Trotz aller Zwänge zur Kosten- und Ergebnisorientierung schaffen wir ein Arbeitsklima, welches den Mitarbeitern Freude an der Arbeit vermittelt und unseren Patienten zu einem optimalen Behandlungserfolg verhilft. Unsere Führungskräfte entwickeln Ziele, sorgen für konkrete betriebliche Rahmenbedingungen und schaffen Freiräume für ein eigenverantwortliches Handeln. Wir verstehen uns als ein Team und lassen uns an den hohen Standards, die wir gemeinsam definieren, auch selber messen. Die Leistungen jedes Einzelnen tragen zum Gelingen des Ganzen bei. Wir fühlen uns regional verbunden und arbeiten vorrangig mit ortsansässigen Lieferanten.

Qualitätsmanagement wird in unserem Haus nach den Standards von IQMP-Reha durchgeführt. Zur Sicherstellung und kontinuierlichen Verbesserung der fachlichen Qualifikation der Mitarbeiter nehmen sie regelmäßigen an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teil. Alle Beschäftigten erbringen durch stetige gegenseitige Information den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Klinik. Dadurch erreichen und bieten wir hohe Qualität bei wirtschaftlicher Betriebsführung. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter wird durch Maßnahmen zum Gesundheits- und Arbeitsschutz mit Hilfe von Experten und aus eigenem Bewusstsein gefördert.

Unsere
Ärzte

Zertifizierung

Im August 2018 wurde die Klinik Dr. Beger nach IQMP-Kompakt re-zertifiziert (Integriertes Qualitätsmanagement-Programm).

IQMP-Kompakt erfüllt die gesetzlichen Anforderungen an Zertifizierungsverfahren für Rehabilitationseinrichtungen und ist durch die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) anerkannt.
Das Zertifizierungsverfahren ist der Nachweis der “Grundsätzlichen Anforderungen an ein einrichtungsbezogenes Qualitätsmanagement für stationäre Rehabilitationeinrichtungen nach § 20 SGB IX und §§ 135a, 137d SGB V”.

Qualitätsmanagement

Die Klinik Dr. Beger hat ein Qualitätsmanagementsystem nach der national anerkannten Anforderung des rehabilitationsspezifischen Qualitätsmanagementprogramm IQMP-Kompakt eingerichtet und wurde hierfür nach BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation) zertifiziert.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements überprüfen wir die Arbeitsabläufe und Behandlungsergebnisse regelmäßig.

Zu den Grundlagen des Qualitätsmanagements in der Klinik Dr. Beger zählen:

  • Eine ständige Optimierung der Abläufe durch kritische Betrachtung und kontinuierliche Verbesserung aller Prozesse
  • Systematische Bewertung der Kernprozesse auf der Grundlage interner und externer Audits
  • Kontinuierliche klinikinterne Patientenbefragungen
  • Teilnahme am externen Qualitätssicherungsprogramm QS-Reha
  • Einrichtungsinterne Anlaufstelle für Optimierungsvorschläge einzelner Mitarbeiter
  • Mitarbeiterbefragungen

Die Klinikleitung besteht aus dem Klinikträger, dem Geschäftsführer und der ärztlichen Leitung. Sie unterstützen ausdrücklich das Qualitätsmanagement der Klink Dr. Beger und delegieren für besondere Aufgaben im Rahmen des QMS Verantwortung und Befugnisse an den Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB), um eine systematische Durchführung und strukturierte Umsetzung von Projekten gewährleisten zu können.

Die Klinikleitung und der QMB bilden den Lenkungsausschuss (LA). Dieser trifft sich regelmäßig und zu definierten Themen. Die Ergebnisse der Sitzungen des Lenkungsausschusses werden schriftlich festgehalten und klinikintern veröffentlicht.

Das QMS durchzieht sämtliche Bereiche und Ebenen der Klinik, so dass Aufbau und Fortführung des QM-Systems auf breiter Basis stehen.
Der QMB kann auf ein QM-Team aus Mitarbeitern unterschiedlicher Abteilungen zurückgreifen und so sicherstellen, dass die fachlichen Anforderungen Berücksichtigung finden.
In bereichsübergreifenden Qualitätsmanagement-Besprechungen stehen Erfahrungsaustausch und Motivation im Vordergrund.
Durch Abteilungssitzungen und Mitarbeitergespräche wird eine Durchdringung in allen Abteilungen gewährleistet.
Regelmäßige Schulungen sichern die definierte Qualität. Prozessverantwortliche stehen als Ansprechpartner für die Aktualisierung der Prozessdokumentation zur Verfügung.